• Live-Events mit Herz und Verstand
Telefon
+49 231 - 92 72 43 00
eMail
mail@eventlive.de

Archiv: 6. Januar 2024

„Boxlegende“ Henry Maske beim Boxerstammtisch des

8 Monate nach seinem letzten Kampf, dem Sieg über denUS-Amerikaner Virgil Hill, besuchte Henry Maske als besonderer Ehrengast den 1o5.Prominenten-Stammtisch des Traditionsvereins DBS 20/50 in Dortmund.

Über 120 Gäste lauschten gespannt den Ausführungen des prominenten Boxers.Schon 1995 wurde Maske vom DBS-Vorsitzenden Dieter Schumann für seine sportlichen Erfolge und sein kamerad-schaftliches Verhalten gegenüber Jedermann mit dem „Goldenen DBS-Ehrenhandschuh“ ausgezeichnet.Die Boxer sind stolz, einen so ehrenvollen Sportler in ihren Reihen zu haben.Zu Maskes 60.Geburtstag (6.1.24) übermitteln die Dortmunder Box-Sportfreunde die herzlichsten Glückwünsche verbunden miteinem dreifachen „Ring frei“ für die nächsten Jahrzehnte. Dortmunder Boxsport 20/50  am 14.Nov.2007.

38. Dortmunder HSM Zwischenrunde! Der Freitag in Huckarde!

Beim ersten Zwischenrundentag der 38. Hallenfußball Stadtmeisterschaft in der Sporthalle Huckarde erlebten die Besucher am Freitagabend packende Spiele in zwei Gruppen. In Gruppe eins traten VfR Sölde, SuS Oespel Kley und TuS Neuasseln an, während in Gruppe zwei VfL Kemminghausen, TuS Eichlinghofen und FV Scharnhorst aufeinander trafen.

Im Auftaktspiel setzte der VfR Sölde mit einem 3:1-Sieg gegen TuS Neuasseln ein deutliches Zeichen in Gruppe eins. In Gruppe zwei überraschte FV Scharnhorst die Zuschauer mit einem knappen 3:2-Sieg gegen VfL Kemminghausen. Im weiteren Verlauf besiegte der VfR Sölde-SuS Oespel Kley mit 3:0, während SuS Oespel Kley sich im Qualifikationsspiel gegen den Tabellenzweiten der Gruppe zwei, FV Scharnhorst, mit 4:2 durchsetzte.

Am Freitagabend schieden VfL Kemminghausen, TuS Neuasseln und FV Scharnhorst aus beiden Gruppen aus. Die verbleibenden Teams, VfR Sölde, TuS Eichlinghofen und SuS Oespel Kley, werden am Sonntag ab 14:00 Uhr in der Sporthalle Huckarde erneut für spannende Fußball-Action sorgen.

Insgesamt wird die Zwischenrunde in vier Sporthallen ausgetragen. Auch in den anderen drei Sporthallen gab es auch sehr interessante und spannende Begegnungen, die die Zuschauer in ihren Bann zogen. Die Teams zeigten beeindruckende Leistungen, und die Atmosphäre in den Hallen war durchweg begeistert.

In der vollbesetzten Sporthalle Huckarde herrschte eine herausragende Stimmung während der 38. Hallenfußball Stadtmeisterschaft. Über 500 begeisterte Besucher, darunter die Fans von SuS Oespel Kley und VfR Sölde, trugen zu einer mitreißenden Atmosphäre bei. Zusätzlich boten die ausrichtenden Vereine am Arminia Marten und BW Huckarde einen besonderen Service: Ein Zelt vor der Halle ermöglichte es den Besuchern, die Spiele auf Monitoren zu verfolgen und dabei einen exzellenten Service zu genießen.

Alle Spiele aus der Sporthalle Huckarde sind auf unserer Homepage verfügbar oder können auf unserem YouTube-Kanal angesehen werden. Die Übertragungen werden von einem erfahrenen Kommentatorenteam begleitet, bestehend aus Uwe Szesny, Daniel Schröder und Uwe Kisker, die mit Fachkenntnis und Begeisterung die spannenden Momente der Zwischenrunde einfangen. Verpassen Sie keine Action und verfolgen Sie die Höhepunkte der 38. Hallenfußball Stadtmeisterschaft online!

Neu bei der Endrunde! Einführung einer LED-Videobande

Am kommenden Donnerstag wird der Startschuss für das mit Spannung erwartete Endspielwochenende der 38. Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft 2023/24 fallen.

Andreas Edelstein Kreisvorsitzender

Schauen wir auf die Vorrunde und Zwischenrunde am Wochenende gewähren wir vor dem Anpfiff einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der intensiven Vorbereitungen.Andreas Edelstein, der Fußball-Kreisvorsitzender, und sein Team haben im Verlauf des Jahres erfolgreiche Gespräche mit Sponsoren geführt, um die Stadtmeisterschaft auch dieses Jahr tatkräftig zu unterstützen. Eine besondere Neuerung ist die erstmalige Integration der Frauen-Stadtmeisterschaft. Das Endspielwochenende beginnt um 9:00 Uhr mit der Endrunde der Stadtmeisterschaft der Frauen und setzt sich ab 15:30 Uhr mit der Endrunde der Männer fort.

Insgesamt kämpften stolze 72 Mannschaften, nur aus Dortmund, um den begehrten Einzug in der Endrunde. Nach einer intensiven Vorrunde und Zwischenrunde am Wochenende in den 4 Sporthallen stehen dann zwölf Teams bereit, um in die entscheidende Phase einzutreten am Freitag,12.01.24.Die sportlichen Ereignisse verliefen bislang reibungslos, und die neuen Gruppeneinteilungen haben für zusätzliche Spannung gesorgt. Doch die eigentlichen Vorbereitungen für das Fußballspektakel beginnen erst am Mittwoch Abend, wenn der Kunstrasen in der Helmut-Körnig-Halle verlegt wird.

Uwe Kisker und Thorben Potthast

Ein Highlight in diesem Jahr ist die Einführung einer elektronischen Videobande, auf der sich Sponsoren während der Endrunde mit Werbespots und Informationen präsentieren können. Eine zusätzliche Anzeigetafel, visuell gestaltet vom erfahrenen Event Live Team unter der technischen Leitung von Uwe Kisker, verspricht den Zuschauern ein unvergessliches Erlebnis.

Im VIP-Bereich übernimmt ebenfalls das Event Live Team die Verantwortung für das Live-Bild. Dort sind nicht nur ein Bildschirm, sondern gleich zwei große Videowände zu sehen. Auf der einen Wand wird das Live-Bild aus der Halle gezeigt, während auf der anderen die unterstützenden Sponsoren in bester Qualität präsentiert werden.

Nicht nur in den VIP-Bereichen wird für ein besonderes Erlebnis gesorgt. Auch im großen Servicebereich, wo sich die Zuschauer verpflegen können, wird ein großer LED-Fernseher aufgestellt. Dieser bietet den Gästen die Möglichkeit, während ihrer Aufnahme von Speisen und Getränken die Spiele live zu verfolgen.

Der Ü-Wagen im Einsatz

Die technische Umsetzung der Veranstaltung liegt in den erfahrenen Händen des Event Live Teams. Unter der Leitung von Thorben Potthast sorgt das Team dafür, dass auch alle Medienvertreter Internetzugang haben, um eine vernünftige Berichterstattung auch für andere Medien zur Verfügung zu stellen. Thorben Potthast kümmert sich zudem um einen reibungslosen Ablauf im Ü-Wagen von Event Live, um sicherzustellen, dass alles perfekt funktioniert.

Nicole Fix, Geschäftsführerin von Event Live, freut sich auf die Herausforderung und darauf, gemeinsam mit ihrem engagierten Team die 38. Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen.

38. H.F.St. Top Service in Huckarde!

Die 38. Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft erreicht mit der Zwischenrunde in der Sporthalle Huckarde einen neuen Höhepunkt in Sachen Besuchererlebnis. Die Ausrichtervereine Arminia Marten und BW Huckarde setzen alles daran, den Fans einen perfekten Service zu bieten.

Sporthalle Huckarde

Als innovative Neuerung wird ein Zelt direkt vor der Halle aufgebaut, das den Besuchern die Möglichkeit gibt, die Spiele hautnah zu erleben. Ein großer Fernseher im Servicebereich ermöglicht es den Fans, das Geschehen in der Halle live zu verfolgen. Dieser Service wird in Kooperation mit der Event Live TV-Produktion Dortmund umgesetzt, die das Live-Signal auf dem TV-Gerät bereitstellt.

Nicole Fix, Geschäftsführerin von Event Live, betont die Bedeutung dieser Zusammenarbeit: „Uns liegt sehr viel daran, dass die ausführenden Vereine den Zuschauern einen perfekten Service bieten. Wir sind gerne bereit, die Vereine zu unterstützen, die auch unser Team kräftig fördern. Diese Kooperation zeichnet sich als perfekte Zusammenarbeit aus, und wir möchten unseren Dank dafür aussprechen.“

Zusätzlich zur spannenden Zwischenrunde gibt es eine weitere Besonderheit: Die Schlussrunde findet diesmal an drei Tagen statt. Vom 5. bis zum 7. Januar 2024 haben die Fans die Gelegenheit, die aufregenden Endspiele zu verfolgen und die Sieger zu bejubeln. Damit wird die Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft zu einem dreitägigen Fußballspektakel, das die Herzen der Fans höherschlagen lässt.

Ein Top-Team am Grill!

Ein großes Kompliment gebührt auch den vielen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen der Vereine Arminia Marten und Blau-Weiß Huckarde, sowie dem Team vom Grill. Ihre stets freundliche und hilfsbereite Art trägt maßgeblich zu einem perfekten Service bei. Mit Currywurst, Bratwurst, Pommes und weiteren Köstlichkeiten sorgen sie für das leibliche Wohl der Besucher und tragen dazu bei, dass die Veranstaltung zu einem rundum gelungenen Erlebnis wird.


Das Moderatoren und Kommentatoren Team !

Uwe Szesny, der präzise Schiedsrichter, wird gemeinsam mit dem Fußballtrainer und Experten Daniel Schröder das Geschehen auf dem Hallenboden mit fachkundigen Kommentaren begleiten.

Ein besonderes Highlight erwartet euch durch Uwe Kisker von Event Live, der als Reporter vor Ort sein wird. Neben seiner Reporterrolle wird er sich auch das Vergnügen gönnen, das ein oder andere Hallenturnier-Spiel zu kommentieren. Mit einer Fülle von Informationen und lockeren Sprüchen dürft ihr euch auf einen mitreißenden Fußballabend in der Sporthalle Huckarde am Freitag, Samstag und Sonntagmittag freuen.

Nicht nur Spieler und Trainer kommen in den Interviews zu Wort, sondern auch interessante Gäste. Das Team erwartet gespannt, die neuesten Entwicklungen zur Vorbereitung der Endrunde in der Helmut Körnig Halle zu erfahren. Insgesamt könnt ihr an diesen drei Tagen 23 Spiele live vor Ort verfolgen oder später auf unserem YouTube-Kanal von Event Live anschauen. Wir versprechen spannende und unterhaltsame Spiele, begleitet von Kommentaren, die die Atmosphäre perfekt einfangen. Seid dabei und genießt gemeinsam mit uns diese Fußballfesttage!

Kommt der SuS Oespel und VfR Sölde weiter?

Dortmund, 03.01.24 – Die 38. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft verspricht ein spektakuläres Sportereignis in der Sporthalle Dortmund-Huckarde zu werden. Mit hochkarätigen Teams wie VfR Sölde, SuS Oespel Kley, VfL Kemminghausen und mehr, versammelt sich Top Teams des Fußballs, um in spannenden Duellen den Titel des Stadtmeisters zu erkämpfen.

In der Gruppe 1 treten SuS Oespel Kley, VfR Sölde und TuS Neuasseln gegeneinander an, versprechend intensive Matches und emotionale Momente. Der VfR Sölde, Tabellenführer der Bezirksliga Gruppe 6, geht als Favorit ins Turnier, während SuS Oespel Kley mit ihrer exzellenten Vorrundenleistung ebenfalls für Furore sorgen will.

In der Vorrunde der 38. Hallenfußball Stadtmeisterschaft präsentierte sich SuS Oespel-Kley in Bestform und begeisterte die zahlreichen Zuschauer in der Sporthalle Huckarde. Vor einem begeisterten Publikum von über 500 Menschen setzte die Mannschaft ein beeindruckendes Zeichen ihrer Stärke in der A-Kreisliga.

SuS Oespel-Kley legte einen fulminanten Start hin, indem sie ihre ersten beiden Spiele mit einem überzeugenden Ergebnis von sechs zu null für sich entschieden. Die Spieler zeigten nicht nur eine solide Verteidigung, sondern brillierten auch mit exzellentem Fußball, der die Zuschauer in Erstaunen versetzte.

Die Atmosphäre in der Sporthalle Huckarde war elektrisch, als SuS Oespel-Kley geschickt die Spielsituationen kontrollierte. Die Mannschaft kombinierte geschickt Technik und Taktik, und ihre präzisen Angriffe fanden begeisterten Anklang bei den Fans.

Mit dem klaren Ziel vor Augen, sich für die Endrunde zu qualifizieren, zeigte SuS Oespel-Kley eine kämpferische Mentalität und den Willen, auf höchstem Niveau zu spielen. Die Unterstützung der Fans trug zusätzlich zur Motivation der Mannschaft bei, die nun mit Zuversicht und Entschlossenheit die Schließrunde anpeilt. Insgesamt präsentierte sich SuS Oespel-Kley als ernstzunehmender Anwärter auf die Endrunde bei der 38. Hallenfußball Stadtmeisterschaft und hinterließ einen bleibenden Eindruck bei den begeisterten Zuschauern in der Sporthalle Huckarde.

Auch der VfL Sölde geht mit ambitionierten Zielen in die Zwischrunde der 38. Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft als Tabellenführer der Bezirksliga Gruppe sechs. Trotz eines Auftaktremis in der Vorrunde von 2 : 2 gegen die DJK Sportfreunde Nette steigerte sich die Mannschaft im Turnierverlauf. Mit einem beeindruckenden 6 : 0 Sieg gegen die TuS Deusen sicherte sich der VfL Sölde direkt den Einzug in die Zwischenrunde in Dortmund Huckarde. Der Bezirksligist präsentiert sich als ernstzunehmender Gegner, insbesondere für SuS Oespel Kley und den TuS Neuasseln in der Gruppe 1

In Gruppe 2 stehen sich VfL Kemminghausen, TuS Eichlinghofen und FV Scharnhorst gegenüber. Der VfL Kemminghausen, trotz eines holprigen Auftakts, geht als Favorit ins Rennen und hofft, in der Sporthalle Huckarde zu glänzen. Doch der Bezirksligist TuS Eichlinghofen und B-Kreisligist FV Scharnhorst werden alles daran setzen, den Freitagabend erfolgreich zu gestalten.

Um sich zu qualifizieren für die Endrunde am Freitag, den 12. und 13. Januar in der Helmut-Körnig-Halle, werden die Teams in den Zwischenrunde alles geben. Die Spannung steigt, wer wird die Herausforderungen meistern und den begehrten Plätze in der Endrunde ergattern?

Die Spiele versprechen nicht nur packende Fußballaction, sondern auch eine Atmosphäre voller Leidenschaft und Unterstützung von Fans. Mit erfahrenen Kommentatoren und Reportern wie Uwe Szesny, Daniel Schröder und Uwe Kisker wird die Spannung auf und neben dem Spielfeld perfekt eingefangen.

Freuen Sie sich auf ein mitreißendes Fußballspektakel und verfolgen Sie alle Höhepunkte auf EventLiveTV-produktion.de. Die 38. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft wird zweifellos ein Ereignis, das Fußballherzen höherschlagen lässt und die Stadt in sportliche Ekstase versetzt.

Die Gruppe 3 und 4

Am Samstag steht um 15:30 Uhr die Zwischenrunde in der Sporthalle Huckarde mit den Spielen der Gruppe und 4 an, und die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Aufeinandertreffen in Gruppe 3 freuen. Die Eröffnungspartie wird zwischen dem TV Brechten und der ÖSG Victoria 08 Dortmund ausgetragen, wobei der TV Brechten erstmals bei diesem Turnier in Huckarde mit dabei ist.

Die Qualifikation des TV Brechten zur Zwischenrunde erfolgte nach einem durchwachsenen Start in der Sporthalle Dortmund Nord. Im ersten Spiel endete die Begegnung gegen den SV Körner unentschieden 1:1. Doch im zweiten Spiel zeigte die Mannschaft eine beeindruckende Leistung und besiegte RW Balikesirspor mit 6:1, sicherte sich somit direkt das Ticket für die Zwischenrunde in Dortmund Huckarde. In der laufenden Meisterschaft führt der TV Brechten die Tabelle der Kreisliga A2 an und strebt nun auch im Turnier an, diesen Erfolg auf dem Spielfeld zu wiederholen.

Ein weiterer starker Anwärter auf den Gruppensieg ist die Mannschaft von Eving Selimiye Spor, die bereits in der Vorrunde der Sporthalle Huckarde eine beeindruckende Rolle spielte und sich ebenfalls direkt für die Zwischenrunde qualifizierte.

Die Gruppe 3 wird zudem vom B-Kreisligisten ÖSG Victoria Dortmund vertreten. Alle Teams haben das gemeinsame Ziel, ihre guten Leistungen im Turnier unter Beweis zu stellen und hoffen auf eine erfolgreiche Teilnahme in der Zwischenrunde. Die Erwartungen und die Spannung steigen, wenn die Mannschaften auf dem Spielfeld gegeneinander antreten, um sich einen Platz in der nächsten Runde zu sichern.

Die Gruppe 4

In der Zwischenrunde der 38. Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft, Gruppe 4, stehen erneut die Mannschaften im Rampenlicht, die sich bereits in der Vorrunde qualifiziert haben. Die Begegnungen finden in der beeindruckenden Sporthalle Huckarde statt und versprechen spannende Fußball-Action. Zu diesen Teams gehören die FV Scharnhorst, BW Huckarde und der SV Westrich 55.

Besonders im Blickpunkt steht der SV Westrich 55, der als Tabellenführer der Kreisliga A Gruppe 1 glänzte. In der Vorrunde setzte sich das Team souverän durch, indem es BV Victoria Kirchderne mit einem klaren 10:0 besiegte und auch gegen den FV Scharnhorst mit einem beeindruckenden 8:0 triumphierte. Die Zuschauer waren Zeugen eines herausragenden Auftritts ihrer Mannschaft.

Die Sporthalle Dortmund, Huckarde, wurde zum Schauplatz eines mitreißenden Fußballerlebnisses, begleitet von einer fantastischen Stimmung. Die große Fangemeinde des SV Westrich 55 trug dazu bei, dass die Atmosphäre in der Halle elektrisierend war. Die Hoffnung aller Fußballfreunde liegt nun darauf, dass sich am kommenden Samstag bei der Qualifikation zur Endrunde erneut solch eine begeisternde Stimmung entfaltet und die Mannschaften mit packenden Spielen das Publikum begeistern.
Sonntag ab 14:00 Uhr

Am Sonntag stehen die Qualifikationsrunden für die 38. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft an. Die Erstplatzierten aus den vier Gruppen treten erneut an, begleitet von den siegreichen Teams der Qualifikationsspiele. Das Geschehen setzt sich ab 14:00 Uhr fort, und die Top drei Mannschaften sichern sich die begehrten Plätze für die Endrunde am darauf folgenden Freitagabend in der Helmut-Körnig-Halle.

Zwischenrunde der 38. Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft

Das Team von Event Live startet voller Elan in die Zwischenrunde der 38. Dortmunder Hallenfußball Stadtmeisterschaft. Vom kommenden Freitag bis Sonntag werden spannende Spiele in der Sporthalle Dortmund-Huckarde ausgetragen, und Event Live überträgt alle Spiele in Kooperation mit den RUHR-Nachrichten live.

Freuen Sie sich auf packende Begegnungen mit Teams wie VfR Sölde, VfL Kemminghausen, FV Scharnhorst, SuS Oespel-Kley, SV Westrich, TuS Eichlinghofen und vielen mehr. Unsere erfahrenen Kommentatoren, allen voran Uwe Kisker, werden das sportliche Geschehen gewohnt lebendig begleiten.

Die Übertragungen starten am Freitag um 17:15 Uhr, am Samstag um 15:15 Uhr und am Sonntag um 13:45 Uhr. Verpassen Sie nicht die mitreißenden Momente und schalten Sie entweder live ein oder erleben Sie die Highlights später auf unserem YouTube-Kanal.

Alle Highlights im Video!

Am vergangenen Wochenende fand in der Sporthalle Huckarde die 38. Hallenfußball Stadtmeisterschaft statt. Zwölf Mannschaften traten in vier Gruppen zur Vorrunde an, wobei die Zuschauer von rasanten und spannenden Spielen mit zahlreichen Toren begeistert wurden. Die Highlights dieser Begegnungen könnt ihr ab sofort auf unserer Seite bei Event Live TV Produktion Dortmund erleben. Taucht ein und genießt noch einmal die aufregenden Momente dieses sportlichen Events.

„Die Highlights der packenden Spiele in der Sporthalle Huckarde stehen hier für euch bereit. Lasst uns gemeinsam die spannenden Momente Revue passieren, die wir in diesen Begegnungen erleben durften.“